Make your own free website on Tripod.com
FRETTCHEN-SOS Frettchen Probleme - Problemfrettchen
SPEZIELLE BEDÜRFNISSE bei UNTERBRINGUNG, HALTUNG Frettchenkäfig, Frettchenzimmer, Frettchenzubehör

Home - FRETTCHEN-SOS

Arbeit des Frettchenhalters an sich selbst
SPEZIELLE BEDÜRFNISSE bei UNTERBRINGUNG, HALTUNG Frettchenkäfig, Frettchenzimmer, Frettchenzubehör
mit FRETTCHEN SPIELEN als Therapie
Chronologie Frettchen-SOS Updates und News
Du benötigst Hilfe?
Links und Literatur
TERMINE: Frettchen Info Veranstaltungen, Seminare, Kurse
Impressum/Kontakt/Copyright
Bachblüten für Frettchen
TELLINGTON TOUCH für Frettchen

Bei problematischen Frettchen ist ein optimales Umfeld unerläßlich, ist auf besondere Bedürfnisse einzugehen.

Gerade bei problematischen Frettchen ist es wichtig, daß das Umfeld optimal ist. Was ein ausgeglichenes, unproblematisches Frettchen vielleicht gar nicht stört, oder was so ein Frettchen leicht wegsteckt kann bei Frettchen, die nicht ausgeglichen sind, die bisher schlechtes erlebt haben, die verstört, ängstlich, hyperaktiv, etc. sind, diese Probleme noch verstärken und so eine "Normalisierung" verhindern.

Ich habe schon oft die Erfahrung gemacht, daß sich manche Probleme von Anfang an -also sofort- lösen, manche innerhalb von ein paar Tagen lösen -wie von selbst- wenn die Umgebung sich ändert, den besonderen Bedürfnissen solcher Frettchen angepasst ist.

Wichtig ist meines Erachtens, daß die Frettchen viel Platz haben, es ist eine freie Wohnungshaltung immer vorzuziehen, oder zumindest ein absolut frettchensicheres Zimmer, wo sie immer frei sind und Auslauf in der ganzen Wohnung immer wenn jemand zu Hause ist.

Die Frettchen sollten also auf alle Fälle immer heraussen sein und am Leben des Menschen teilnehmen können. Also immer Auslauf in der ganzen Wohnung wenn man Zuhause ist!

Ängstliche oder verschreckte Frettchen brauchen viele Versteckmöglichkeiten und Rückzugsmöglichkeiten. In einem "leeren Zimmer" (wo viel freie Fläche ist, nichts wo man sich drunter verstecken kann) fühlen sie sich nicht wohl und werden auch noch hektisch, weil sie keine Schutzmöglichkeiten finden.

Es ist daher wichtig, daß für solche Frettchen in jedem Raum, in dem sie sich aufhalten, Versteckmöglichkeiten geboten werden.
Wenn von der Innenarchitektur des Raumes nichts derartiges gegeben ist, oder zu wenig (Regale unter denen man herumlaufen kann, Couch wo man drunter kann...) dann muß man Versteckmöglichkeiten schaffen:
Häuschen, Röhren, Schläuche, Schachteln, den Tiertransporter mit Tüchern gefüllt, Schlafsäcke, die Frettchentasche, den Frettchenrucksack offen hinstellen... möglichst viel und möglichst verteilt - natürlich an den Rändern aufgelegt, unter dem Tisch; herumliegende Teppiche unter die das Frettchen kriechen kann (zum Beispiel Fleckerlteppiche, die man dann auch ein bißchen in Falten auflegt) ....

Weiters ist es gerade für verschreckte und ängstliche Frettchen wichtig, daß sie eine Rückzugsmöglichkeit haben, wo sie wissen, daß sie ungestört bleiben, daß sie also dort von niemandem herausgeholt, herausgenommen, von niemandem berührt werden.

Es ist daher auch gut, wenn ein Käfig vorhanden ist, der dann nicht zum Einsperren benutzt wird, also wo das Frettchen immer aus und ein kann wie es will, aber wo es weiß, daß das sein "Privatbereich" ist, daß es da vom Menschen in keiner Weise gestört wird.

In der ganzen Wohnung sollten also Versteckmöglichkeiten, Bewegungsmöglichkeiten für das Frettchen, wo es in Deckung ist, gegeben sein und es empfiehlt sich auch gerade bei solchen Frettchen am Anfang vielleicht in mehreren Räumen Käfige aufzustellen - das können auch kleine Käfige sein, wo dann eben Kuscheltücher und Häuschen drinnen sind, die innen eng verbaut sind, damit es mehrere Zufluchtsmöglichkeiten hat und sich in keinem Raum unwohl fühlt.

SEHR AKTIVE FRETTCHEN, WILDE FRETTCHEN, FRETTCHEN DIE BEIM SPIELEN MIT DEM MENSCHEN ZU HEFTIG SIND, HYPERAKTIVE FRETTCHEN:

Hier ist natürlich besonders wicht, daß man viel mit den Frettchen spielt und tobt und daß man mit ihm viel Spazierengeht.
Aber es ist genaus wichtig, daß man ihnen möglichst viele Bewegungsmöglichkeiten zu Hause bietet - nicht nur wie anfangs schon erwähnt, daß sie viel Platz haben, also möglichst in ganz freier Wohnungshaltung leben, sondern es ist auch ausschlaggebend, daß sie Beschäftigungsmöglichkeiten haben:

Klettermöglichkeiten: Klettern ist bei Frettchen besonders dann interessant, wenn sie dadurch irgendwohin kommen, wo etwas ist. Auf einen mitten im Raum stehenden Kratzbaum klettern Frettchen kaum hinauf - hat man aber zum Beispiel beim Käfig oben eine Öffnung, und stellt davor den Kratzbaum - so ist das für sie schon interessanter - denn jetzt können sie nicht nur im Käfig selber herumklettern, sondern können auch außen über den Kratzbaum raus und rein.

Gerade solche Frettchen brauchen also sehr viel Einrichtung und Ausstattung! Und da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Ein großes Sortiment an FRETTCHEN SPIELZEUG ist hier auch notwendig.
Nicht Spielzeug das einfach herumliegt, sondern das interaktive Spiel mit dem Frettchen ist hier von ganz großer Bedeutung.
Dabei soll sich das Frettchen so richtig austoben können.

Bälle an Seilen (gibts in Tierhandlungen vor allem für Hunde, Gummibälle, eigene Tiertennisbälle, Stoffbälle - mit Geräuschen und ohne Geräusche)

diverse Katzenspielzeuge an Gummiseilen und Angeln.

Alte T-Shirts, Tücher, Socken - da kann man so richtig wild spielen, sie wenn sie sich drin verbissen haben herumzerren, sie drin einwickeln und kraulen...

Man darf nie vergessen, daß Frettchen Raubtiere sind und wild sein wollen - die wollen nicht immer nur sanft und "lieb" sein - die wollen herumtoben, die wollen Beutefangspiele. Sie müssen ihre Energien ausleben und abreagieren können!
Gibt man ihnen diese Möglichkeiten nicht, so vergehen sie sich an den Füßen und Händen.

Es ist wichtig, daß man sehr viele möglichst verschiedene Sachen zu Hause hat.

Hier gehts zu weiteren Frettchenseiten:
Frettchen PORTAL // FrettchenVERMITTLUNG // FrettchenINFO // FrettchenFORUM // ALLE MEINE Frettchen // Frettchen BERATUNG // FrettchenLink Hitliste

Copyright für "FRETTCHEN SOS. FRETTCHEN PROBLEME - PROBLEMFRETTCHEN" http://frettchen-sos.tripod.com/ auch zu erreichen unter: http://sos.frettchen.or.at/ by Ingrid Hedbavny.

Die Bezeichnung FRETTCHEN SOS wurde von mir eingeführt.

FRETTCHEN PROBLEME - PROBLEM FRETTCHEN entstand in Anlehnung an den Buchtitel: KATZENPROBLEME - PROBLEMKATZEN.